A A A

Lutherstadt Wittenberg: Im Rahmen der Weltausstellung Reformation gastiert am Mittwoch, dem 30. August 2017 um 19.00 Uhr der Liedermacher und Pastor Fritz Baltruweit aus Hildesheim zusammen mit seinem Ensemble in der Exerxierhalle Wittenberg, Bürgermeisterstraße 10 in der Lutherstadt Wittenberg. Im Konzert nimmt der Liedermacher seine Zuhörer mit in die „Welt der Lutherlieder“.
Für Martin Luther gehörten besonders die geistlichen Volkslieder zu den wichtigsten Motoren der Reformation. Durch sie verbreitete sich seine Lehre nicht nur in den Kirchen, sondern auch landesweit auf den Marktplätzen. Deswegen stehen die Volkslieder aus der Luther-Zeit im Mittelpunkt. In der Begegnung mit Martin Luther und seiner Welt, seiner Theologie, den Volks- und Liebesliedern, den Tänzen. Dabei treten die „alten“, lebendig eingespielten Lieder und Tänze mit den „neuen“ Liedbeiträgen in einen inspirierenden Dialog.
Der Liedermacher und Pastor Fritz Baltruweit ist bekannt von Kirchentagen und aus Rundfunksendungen und Fernsehgottesdiensten. Einige seiner Lieder sind in das Evangelische Gesangsbuch und auch in das neue katholische Gesangsbuch „Gotteslob“ aufgenommen worden.
Die Musikerin Konstanze Kuß (Hamburg) gibt mit ihrer Whistle-Flöte und ihrer Harfe den Liedern ihre ganz eigene liebenswerte Farbe. Der Pianist und Kulturpädagoge Valentin Brand (Hildesheim) sorgt für eine satten, manchmal auch mittelalterlichen Sound, die Musiker Sebastian Frank (Hannover) für die so wichtigen Percussion-Instrumente und Sebastian Brand (Lüneburg) für den Bass.
Der Eintritt zum Konzert ist mit dem Saison- und auch mit dem Kombi-Ticket der Weltausstellung Reformation möglich. Kurzentschlossene ...

haben zudem die Möglichkeit am Tag der Veranstaltung ab 18.00 Uhr ein Kulturticket an der Abendkasse in der Exerxierhalle Wittenberg zu kaufen.